Buddydiver News

Mo

27

Jun

2016

Vereinsmeisterschaften am Tauchertag

 

Am 18. Juni fand zum wiederholten Mal der TAUCHERTAG des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) statt. Unter dem Motto „Deutschland taucht was“ öffneten bundesweit knapp 90 Tauchsportvereine ihre Vereinsheime, Schwimmbäder oder begaben sich an den nächsten See und boten dort allen Interessierten besondere sportliche Mitmachaktionen an.

 

Auch wir vom 1. TSC Bruchsal/Forst „Bathyscaphe“ e.V. waren wieder mit dabei und nutzten diesen Anlass um unsere ersten Vereinsmeisterschaften im Finswimming (Flossenschwimmen) zu veranstalten.

 

 

 

Top fit präsentierten sich vor allem unsere Jugendlichen im Alter von 11-13 Jahren, die erwartungsgemäß den Erwachsenen in den meisten Disziplinen um ettliche Sekunden davon schwammen. Anschließend stärkten wir uns bei einem umfangreichen Brunch – bei sonnigem Wetter - auf der Wiese unseres Vereinsheims in Forst, wo dann auch die Siegerehrungen stattfanden.

 

Fazit: Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der wir alle sehr viel Spaß hatten. Darüberhinaus war es aber auch interessant, die geschwommenen Zeiten untereinander zu vergleichen.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Schwimmverein für Ihre Unterstützung. Bedanken möchten wir uns auch beim SaSch und den immer freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern für die tolle Unterstützung an diesem Tage, aber generell auch bei unseren wöchentlichen Trainingszeiten.

 

Übrigens kann man uns auch beim Freibadfest am 17.Juli - zum 40. Jubiläum der Stadtwerke Bruchsal - im SaSch wiedertreffen. Dort präsentieren wir neben der Leistungssportart Finswimming auch das Apnoe- und Gerätetauchen. Wer das Flossenschwimmen oder Tauchen also mal ausprobieren will, kommt einfach vorbei zum Schnuppern.

0 Kommentare

Di

05

Mai

2015

Was „müssen“ wir denn noch alles machen, bis wir „fertige“ Sporttaucher sind?

Jaja, da gibt es schon noch … also lasst uns anfangen, fertig zu werden!

 

Und so fingen, Alexandra Metz, Jasmin und Dominik Pflaum, mit mir an und wurden nach wenigen Tagen auch mit dem notwendigen Theoriewissen und den Trockenübungen zu den DKTSA-SK -Tauchen vom Boot -Tarieren - Tauchen in der Gruppe - Lebensraum Wasser – und Orientierung; und was das Hallenbad dazu zulässt, inbegriffen, fertig!


Demnächst (ab Mai) wollen wir im See wieder „gemeinsam“ die ersten Tauchgänge unternehmen, um dann auch die Theorie in Praxis umsetzten!


Ich freu mich drauf!
>=; willi

0 Kommentare

So

09

Mär

2014

VDST-Jugend Vollversammlung in Kempten/Allgäu

Die Vollversammlung der VDST-Jugend fand dieses Jahr in Kempten im schönen Allgäu statt.

Trotz der weiten Anreise haben insgesamt elf Landesverbände teilgenommen.

Neben Vertretern der Stadt Kempten und des Landessportbundes Bayern waren auch der Präsident des BLTV Dieter Popel und der Präsident des VDST Prof. Dr. Franz Brümmer als Ehrengäste anwesend.

 

Die sehr harmonische Stimmung in der VDST-Jugend zeigte sich in der einstimmigen Entlastung der Vorstände und der ebenfalls fast einstimmigen Wahlergebnisse.

 

Als Bundesjugendwart wurde erneut Burkhard Knopp gewählt, seine zweite Stellvertreterin Melanie Kreutzer wurde ebenfalls für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Nach jeweils über 40-jährigem Engagement für die VDST-Jugend und den VDST wurden Reinhard König und Gerd Gölnder zum Abschied besonders gelobt und ihnen für den Ruhestand die besten Wünsche mit auf den Weg gegeben.

 

Aus badischer Sicht gibt es besonderen Anlass zur Freude: Vanessa Heitlinger, Mitglied unserer Jugendgruppe und Jugendbeisitzerin in der BTSV-Jugend wurde einstimmig für zwei Jahre als Beisitzerin in der VDST-Jugend gewählt.

 

Wir wünschen Vanessa und allen VDST-Jugend Vorstandsmitgliedern viel Glück und Erfolg bei den anstehenden Projekten und Veranstaltungen.

 

 

Willi

 

Die Bilder zur VDST-Jugend Vollversammlung findet ihr im Fotoalbum.

 

0 Kommentare

Sa

13

Jul

2013

Finswimminglehrgang mit der "Mono" in Freiburg

Mono kommt vom griechischen monos und steht für „allein“ oder „einzig“, sowie spanisch für „Affe“!? Nun, die spanische Bedeutung bringt mich zum Grinsen, aber „affig“ ist die Geschwindigkeit schon, die man mit den großen Einzelflossen erreichen kann!

Wir, die BTSV-FA-Jugend hatten zu einem Monoflossenlehrgang nach Freiburg aufgerufen, schließlich werden wir diese Schwimmart im Jugendcup integrieren und unterstützen sogar Vereine bei der Anschaffung solcher Flossen!
Etwas überrascht von der Teilnehmerzahl, aber überglücklich über die motivierten drei Anmeldungen, aus der eigenen Gruppe (Buddydiver die Jugendgruppe des 1.TSC-Bathyscaphe) fuhren wir am Samstag, 13.07., den frühen, noch halb verschlafenen Weg zum Westbad nach Freiburg. Herzlich begrüßt hatte uns Claudia Köhn, die BTSV-Landestrainerin des SSV-Freiburg die selbst in früheren Jahren erfolgreiche Athletin dieser Sportart war, nebst ihrer heute erfolgreichen Tochter Johanna, sowie deren ebenso schnellen Freundin Jana.
Nur einmal im Jahr schwimmen meine Kids im 50m Becken und das beim Jugendcup im Fächerbad/Karlsruhe. Diese Ausnahme, nun auch zum Lehrgang, lange 50m bis zur Wende vor sich zu haben ist also selten, da sind die gewohnten 16.66m zu Hause, doch wesentlich schneller zurückgelegt. Die Körperhaltung: weit hinter dem Kopf gestreckte lange Arme, die Hände aufeinanderliegend, bilden die Athletenspitze, der Blick ist auf den Boden gerichtet, die Hüfte bewegt das überbreite Flossenblatt und selbige sorgt, nach einem kräftigen Fußkick, für den mächtigen Vorschub. „So“ soll es sein und die Flosse taucht nach dem Starsprung in das Selbe Eintrittsloch wie der Körper und die Hände zuvor! Ohne Scheu, vor dem Sprung stehen die jungen Damen, das erste Mal mit der Mono auf dem Block und warten auf das Kommando. Pfiff-Sprung, „und ab geht die Post“; naja die Brille voller Wasser, macht Anfangs dann doch etwas Probleme. Aber eben nur anfangs, denn Übung macht die Meister. Bahn um Bahn, wird das Freiburger Wasser, immer wieder von den Buddydiver-Damen gepflügt, die Haltung verbessert, oder die Zeit gemessen. Weit weg sind wir noch von den Bestzeiten, aber gelernt haben wir viel! Mal sehen wie wir das Gelernte umsetzten können. Zum Abschluss noch ein „Grüppchenbild“ und die Möglichkeit, man könne diesen Lehrgang, bei passender Gelegenheit gerne wiederholen, fuhren wir wieder gen Forst. Wir hoffen nun auf Wiederholung und Teilnahme, mehrere Jugendlicher aus unserem Freunde. und –Bekanntenkreis, der BTSV-Jugend!

Die Teilnehmer: Alexandra Metz, Jana Döring und Jasmin Pflaum.
Den Kurzbericht (nachfolgender Text) verfasste Jasmin Pflaum.
Weitere Drei Jungs aus der Gruppe waren schon verplant und konnten so leider nicht teilnehmen.

Buddydiver in Freiburg

Am 13.7.13 waren Alexandra, Jana und Jasmin auf einem Monoflossenseminar in Freiburg. Wir hatten 2 Stunden Zeit, mit den Tipps der Profis zu trainieren. Wir haben außerdem verschiedene Formen von Monoflossen kennengelernt. Auch wenn nur sehr wenige auf dem Seminar waren, hatten wir trotzdem riesengroßen Spaß und freuen uns schon auf nächste Abenteuer.

 


Von JASMIN

Gruß, >=; Willi

0 Kommentare

Mo

27

Jun

2016

Vereinsmeisterschaften am Tauchertag

 

Am 18. Juni fand zum wiederholten Mal der TAUCHERTAG des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) statt. Unter dem Motto „Deutschland taucht was“ öffneten bundesweit knapp 90 Tauchsportvereine ihre Vereinsheime, Schwimmbäder oder begaben sich an den nächsten See und boten dort allen Interessierten besondere sportliche Mitmachaktionen an.

 

Auch wir vom 1. TSC Bruchsal/Forst „Bathyscaphe“ e.V. waren wieder mit dabei und nutzten diesen Anlass um unsere ersten Vereinsmeisterschaften im Finswimming (Flossenschwimmen) zu veranstalten.

 

 

 

Top fit präsentierten sich vor allem unsere Jugendlichen im Alter von 11-13 Jahren, die erwartungsgemäß den Erwachsenen in den meisten Disziplinen um ettliche Sekunden davon schwammen. Anschließend stärkten wir uns bei einem umfangreichen Brunch – bei sonnigem Wetter - auf der Wiese unseres Vereinsheims in Forst, wo dann auch die Siegerehrungen stattfanden.

 

Fazit: Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der wir alle sehr viel Spaß hatten. Darüberhinaus war es aber auch interessant, die geschwommenen Zeiten untereinander zu vergleichen.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Schwimmverein für Ihre Unterstützung. Bedanken möchten wir uns auch beim SaSch und den immer freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern für die tolle Unterstützung an diesem Tage, aber generell auch bei unseren wöchentlichen Trainingszeiten.

 

Übrigens kann man uns auch beim Freibadfest am 17.Juli - zum 40. Jubiläum der Stadtwerke Bruchsal - im SaSch wiedertreffen. Dort präsentieren wir neben der Leistungssportart Finswimming auch das Apnoe- und Gerätetauchen. Wer das Flossenschwimmen oder Tauchen also mal ausprobieren will, kommt einfach vorbei zum Schnuppern.

0 Kommentare

Di

05

Mai

2015

Was „müssen“ wir denn noch alles machen, bis wir „fertige“ Sporttaucher sind?

Jaja, da gibt es schon noch … also lasst uns anfangen, fertig zu werden!

 

Und so fingen, Alexandra Metz, Jasmin und Dominik Pflaum, mit mir an und wurden nach wenigen Tagen auch mit dem notwendigen Theoriewissen und den Trockenübungen zu den DKTSA-SK -Tauchen vom Boot -Tarieren - Tauchen in der Gruppe - Lebensraum Wasser – und Orientierung; und was das Hallenbad dazu zulässt, inbegriffen, fertig!


Demnächst (ab Mai) wollen wir im See wieder „gemeinsam“ die ersten Tauchgänge unternehmen, um dann auch die Theorie in Praxis umsetzten!


Ich freu mich drauf!
>=; willi

0 Kommentare

So

09

Mär

2014

VDST-Jugend Vollversammlung in Kempten/Allgäu

Die Vollversammlung der VDST-Jugend fand dieses Jahr in Kempten im schönen Allgäu statt.

Trotz der weiten Anreise haben insgesamt elf Landesverbände teilgenommen.

Neben Vertretern der Stadt Kempten und des Landessportbundes Bayern waren auch der Präsident des BLTV Dieter Popel und der Präsident des VDST Prof. Dr. Franz Brümmer als Ehrengäste anwesend.

 

Die sehr harmonische Stimmung in der VDST-Jugend zeigte sich in der einstimmigen Entlastung der Vorstände und der ebenfalls fast einstimmigen Wahlergebnisse.

 

Als Bundesjugendwart wurde erneut Burkhard Knopp gewählt, seine zweite Stellvertreterin Melanie Kreutzer wurde ebenfalls für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Nach jeweils über 40-jährigem Engagement für die VDST-Jugend und den VDST wurden Reinhard König und Gerd Gölnder zum Abschied besonders gelobt und ihnen für den Ruhestand die besten Wünsche mit auf den Weg gegeben.

 

Aus badischer Sicht gibt es besonderen Anlass zur Freude: Vanessa Heitlinger, Mitglied unserer Jugendgruppe und Jugendbeisitzerin in der BTSV-Jugend wurde einstimmig für zwei Jahre als Beisitzerin in der VDST-Jugend gewählt.

 

Wir wünschen Vanessa und allen VDST-Jugend Vorstandsmitgliedern viel Glück und Erfolg bei den anstehenden Projekten und Veranstaltungen.

 

 

Willi

 

Die Bilder zur VDST-Jugend Vollversammlung findet ihr im Fotoalbum.

 

0 Kommentare

Sa

13

Jul

2013

Finswimminglehrgang mit der "Mono" in Freiburg

Mono kommt vom griechischen monos und steht für „allein“ oder „einzig“, sowie spanisch für „Affe“!? Nun, die spanische Bedeutung bringt mich zum Grinsen, aber „affig“ ist die Geschwindigkeit schon, die man mit den großen Einzelflossen erreichen kann!

Wir, die BTSV-FA-Jugend hatten zu einem Monoflossenlehrgang nach Freiburg aufgerufen, schließlich werden wir diese Schwimmart im Jugendcup integrieren und unterstützen sogar Vereine bei der Anschaffung solcher Flossen!
Etwas überrascht von der Teilnehmerzahl, aber überglücklich über die motivierten drei Anmeldungen, aus der eigenen Gruppe (Buddydiver die Jugendgruppe des 1.TSC-Bathyscaphe) fuhren wir am Samstag, 13.07., den frühen, noch halb verschlafenen Weg zum Westbad nach Freiburg. Herzlich begrüßt hatte uns Claudia Köhn, die BTSV-Landestrainerin des SSV-Freiburg die selbst in früheren Jahren erfolgreiche Athletin dieser Sportart war, nebst ihrer heute erfolgreichen Tochter Johanna, sowie deren ebenso schnellen Freundin Jana.
Nur einmal im Jahr schwimmen meine Kids im 50m Becken und das beim Jugendcup im Fächerbad/Karlsruhe. Diese Ausnahme, nun auch zum Lehrgang, lange 50m bis zur Wende vor sich zu haben ist also selten, da sind die gewohnten 16.66m zu Hause, doch wesentlich schneller zurückgelegt. Die Körperhaltung: weit hinter dem Kopf gestreckte lange Arme, die Hände aufeinanderliegend, bilden die Athletenspitze, der Blick ist auf den Boden gerichtet, die Hüfte bewegt das überbreite Flossenblatt und selbige sorgt, nach einem kräftigen Fußkick, für den mächtigen Vorschub. „So“ soll es sein und die Flosse taucht nach dem Starsprung in das Selbe Eintrittsloch wie der Körper und die Hände zuvor! Ohne Scheu, vor dem Sprung stehen die jungen Damen, das erste Mal mit der Mono auf dem Block und warten auf das Kommando. Pfiff-Sprung, „und ab geht die Post“; naja die Brille voller Wasser, macht Anfangs dann doch etwas Probleme. Aber eben nur anfangs, denn Übung macht die Meister. Bahn um Bahn, wird das Freiburger Wasser, immer wieder von den Buddydiver-Damen gepflügt, die Haltung verbessert, oder die Zeit gemessen. Weit weg sind wir noch von den Bestzeiten, aber gelernt haben wir viel! Mal sehen wie wir das Gelernte umsetzten können. Zum Abschluss noch ein „Grüppchenbild“ und die Möglichkeit, man könne diesen Lehrgang, bei passender Gelegenheit gerne wiederholen, fuhren wir wieder gen Forst. Wir hoffen nun auf Wiederholung und Teilnahme, mehrere Jugendlicher aus unserem Freunde. und –Bekanntenkreis, der BTSV-Jugend!

Die Teilnehmer: Alexandra Metz, Jana Döring und Jasmin Pflaum.
Den Kurzbericht (nachfolgender Text) verfasste Jasmin Pflaum.
Weitere Drei Jungs aus der Gruppe waren schon verplant und konnten so leider nicht teilnehmen.

Buddydiver in Freiburg

Am 13.7.13 waren Alexandra, Jana und Jasmin auf einem Monoflossenseminar in Freiburg. Wir hatten 2 Stunden Zeit, mit den Tipps der Profis zu trainieren. Wir haben außerdem verschiedene Formen von Monoflossen kennengelernt. Auch wenn nur sehr wenige auf dem Seminar waren, hatten wir trotzdem riesengroßen Spaß und freuen uns schon auf nächste Abenteuer.

 


Von JASMIN

Gruß, >=; Willi

0 Kommentare

Weitere Infos außerhalb dieser Homepage gibt's beim Stammtisch, immer montags im Taucherheim.

 


Anmeldungen für den Newsletter und weitere Auskünfte gibt es unter bathyscaphe@web.de